Schlagwort-Archive: Soundtrack

Luce – Soundtrack by Geoff Barrow & Ben Salisbury

Der Soundtrack meiner beiden Lieblings Science-Fiction Filme der letzten Jahre stammen aus der Feder von Geoff Barrow und Ben Salisbury. “Ex Machina” aus dem Jahr 2015 war ein verstörendes Drama zum Thema künstliche Intelligenz und 2018 war die Auslöschung (The Annihilation) von Regisseur Alexander Garland wohl die Science Fiction Überraschung des Jahres. Zwei Filme, die aufgrund ihrer dystopischen Stimmung auch wesentlich von ihrer Filmmusik getragen wurden. Geoff Barrow (Portishead, Beak>) und Ben Salisbury haben sich nun am Thriller “Luce” abgearbeitet und obwohl das Genre diesmal ein Thriller ist, wirkt auch diesmal der Soundtrack sehr hypnotisch und verstärkt auf eindringliche Weise den Film.

Der Film, der beim Sundance Film Festival dieses Jahr schon abgefeiert und breit diskutiert wurde, erzählt die Geschichte eines ehemaligen Kindersoldaten, der nach seiner Adoption in Amerika in einem aufgeklärten familiären Umfeld aufwächst und zum generellen High School Liebling wird, bis eine Lehrerin (Octavia Spencer) auf Ungereimtheiten stößt und der Thriller zu einem Schlagabtausch zwischen ihr, seinen Eltern und Luce selbst wird. Nach eine gewissen Zeit scheinen weder die Hauptdarsteller noch der geneigte Zuseher genau zu wissen wer in diesem verfangenen emotionalen Kammerspiel lügt oder die Wahrheit sagt.

Auch der Regisseur Julius Onah streut den beiden Musikern Rosen. So war er von der ersten Minute von der Fähigkeit der Musiker, eine musikalische Erzählebene zu verstärken, angetan. Ben Salisbury & Geoff Barrow entwarfen zuerst einen Musikthema für den Hauptdarsteller Luce selbst und aufgrund der positiven Zusammenarbeit und der starken visuellen Erzählebene entstand der gesamte Soundtrack für den Film, so Ben Salisbury in einem Interview. Der Soundtrack ist bei Invada Records und Lakeshore Records veröffentlicht worden und kann z.B. bei Amazon gekauft werden.

Luce – Track List

1. Luce’s Theme
2. Goodnight Amy
3. Breakdown Aftermath
4. Skyhooker
5. Stephanie
6. Luce’s Theme (Reprise)
7. Everything’s Fine
8. Speech To No-one
9. You Can’t Run From Blood
10. Debate
11. Amy Follows Luce
12. We Are Done Here
13. Try Again
14. Luce’s Theme (Coda)
15. End Credits (Skyhooker Mix) – Ben Salisbury & Geoff Barrow, Joseph McGann
16. Luce’s Theme (St. Mary Redcliffe)
17. You Can’t Run From Blood (St. Mary Redcliffe)

One over One – Film

Der Film handelt von einem jungen, 20 jährigen Mädchen, dass in der Provinz von Pennsylvania aufwächst und mit den großen Themen des Lebens – wie Liebe und Verlust – konfrontiert wird. “1/1” ist dabei eine wilde Bildtechnik-Collage, eine Kleinode an das Leben selbst und wird aus der Sicht der jungen Lissa (Lindsey Shaw) erzählt. Regisseur Jeremy Phillips verwendet für seinen ersten Spielfilm viele unterschiedliche Bildformate wie z.B. 8mm um die jeweilige Gefühlslage am Besten abzulichten. Es sind Momente der Mixed Media Collage, die den Zuseher/die Zuseherin ins Leben von Lissa regelrecht hineinzieht. Diese unkonventionelle Coming-of-Age Story erzählt vom Leben einer jungen Erwachsenen, die sich mit ihrer Vehemenz und ihrem Lebenswillen in das Geschehen und ihr Leben wirft und mit ihren Wünschen und Bedürfnissen fast an dieser sich auch für junge Menschen immer schneller drehenden Welt zerschellt. Der Mindfuck-Psychotrip der jungen Lissa wird vor allem durch den Soundtrack der elektronischen Avantgarde Punkband “Liars” noch verstärkt.

Breathless, daring, and undone in a million pieces. Describing both the film’s style and main character, 1/1 submerges the audience into the mind of Lissa, a twenty-year-old girl trapped in rural Pennsylvania, who grapples with sex, drugs, love and loss. 

http://oneoveronemovie.com

Der erste Soundtrack der Band, der gleichzeitig die letzte Zusammenarbeit von Angus Andrew und Aaron Hemphill darstellt, ist auf Mute Records erschienen. Der Spielfilm lässt sich über iTunes herunterladen und ist mittlerweile wohl auch bei ausgewählten Internethändlern als DVD/Blu-Ray erhältlich.