Eight Measures Posts

Ausstellung Kunst

Ich habe wieder mal einen meiner DJ – Mixes online gestellt. Das Mixtape ist wie immer auf Mixcloud zu finden und ist auch direkt in der Seitenleiste meines Blogs verlinkt. Das Tape ist ein Deep-House Set mit Tracks von Künstlern wie  „Detroit Swindle“ oder dem von mir geschätzten Rajko Müller aka „Isolée“ der mit Liedern wie „Beau mot plage“ schon vor 18 Jahren(!) erfolgreich war. Auch der Track „Pisco“, am Ende des Mixtapes wirkt wie eine kaleidoskopische Reise in die Klangwelt von Rajko Müller. Darüber hinaus habe ich versucht mein Spektrum an House-Tracks abzubilden. Es gibt Vocal-Tracks von „Love Drop“ oder „Paul Woolford“ und einen deeperen Part im letzten Drittel des Tapes, der wegen seiner auf Reduktion ausgelegten Drum- und Synthparts schon mehr in Richtung Minimal und Minimal Techno geht. Viel Spaß beim Hören!

Mixtape Musik The good Stuff

Während Annie Landsberg (Emma Stone) medikamentenabhängig ist und in der realen Welt nur schwer zurechtkommt, versucht Owen Milgrim (Noah Hill) sich aus den Fängen seiner reichen Industriellenfamilie zu befreien und einer Falschaussage vor Gericht aus dem Weg zu gehen. Die beiden Hauptdarsteller begegnen sich bei einer pharmazeutischen Studie, die nichts weniger verspricht als seine Probanden innerhalb von 3 Tagen von allen psychischen Beschwerden und Problemen mittels künstlicher Intelligenz zu befreien. Eine Reihe von Pillen, so der Erfinder der bahnbrechenden Behandlungsmöglichkeit, Dr. James K. Mantleray (Justin Theroux), ist die Lösung für jegliche Beschwerden, seien es Geisteskrankheiten oder der gewöhnliche Herzschmerz. Zusammen mit zehn weiteren Patienten suchen Annie und Owen Linderung in der dreitägigen Studie beim Großkonzern Neberdine Pharmaceutical And Biotech.

Nun startet eine Reise in die innere Welt der beiden Protagonisten die durch Fehlverhalten der künstlichen Intelligenz, die die Studie steuert, verschlimmert wird. Die Maschine, die selbst etwas zuviel Bewußtsein abbekommen hat und daraus resultierend ein Gefühl der Depression bekommt wird schlußendlich von der Mutter des Professors, Dr. Greta Mantleray (großartig auch: Sally Field) therapiert, aber ohne großen Erfolg. Währenddessen schlittern die Hauptdarsteller von einer konfusen Geschichte zur nächsten wobei es zwischen den erlebten Traumphasen zu Überschneidungen der beiden Darsteller kommt. Sie sind durch ein nicht sichtbares Band in den Träumen miteinander verbunden und erkunden gemeinsam die unterschiedlichsten Gefühlswelten. Owen der aufgrund seiner Krankheit glaubt dass Annie eine Art Verbindungsfrau zu einer höheren Wahrheit ist trifft auf die nach außen hin harte Annie die in ihm eine Art Verbündeten sieht. Wirklich gelungenes genreübergreifendes kleines Meisterwerk mit wunderbaren Dialogen und schrägen, sehr gut herausgearbeiteten Charakteren. Das Mimenspiel zwischen Emma Stone und Noah Hill gerät obgleich der Abstrusitäten der Serie nie ins Wanken und so wird hier die Geschichte zweier Außenseiter, die sich über das Erlebte näher kommen mit viel schwarzem Humor und genügend Verve erzählt. „Maniac“ läuft seit 21. September auf Netflix.

Film persönliche Meinung Serie

Eines haben uns unsere Nachbarn in Slowenien, besser gesagt Laibach voraus. Sie haben ein alternatives Kunst & Kulturzentrum, welches nun von 7. – 10. September sein 25 jähriges Bestehen feiert. Die ehemalige Kaserne wurde 1993 kurz nach dem Krieg besetzt und beherbergt nun eine Jugendherberge, ein Veranstaltungszentrum, einige Galerien und ein, dem Grazer SUB nicht unähnliches Pub. Für Graz und dem Blick auf ein von der Stadt Graz ausgerufenes Kulturjahr 2020 wäre es doch nicht unmöglich selbst ein autonom geführtes Kulturzentrum einzufordern. Aber das ist eine andere Geschichte. Auf dem Gelände von Metelkova habe ich Bands wie „The Flying Luttenbachers“ gesehen, oder bin zufällig in ein Konzert der österreichischen Musikerin „Gustav“ gestolpert. Laibach war für mich für mehrere Jahre immer ein Zufluchtsort, wenn ich mich in Graz zu beengt gefühlt habe. Ich bin dann für ein paar Tage nach Laibach gefahren, hab in einem Hotel eingecheckt und bin durch die Straßen und Gassen gezogen, habe mir Ausstellungen angesehen und bin dann später meist in Metelkova gestrandet um den Abend ausklingen zu lassen. Dabei habe ich in Gesprächen mit Einheimischen auch immer wieder die prekäre Lage der Jugend und jungen Erwachsenen erfahren, denn viele von Ihnen Leben noch bei ihren Eltern, da sie sich das Geld für eine eigene Wohnung einfach nicht leisten können. Nun feiert das Kulturzentrum, welches sich in der Nähe der Altstadt befindet sein 25 jähriges Bestehen und dies wird mit Ausstellungen, Literaturveranstaltungen, Konzerten und DJ-Abenden gefeiert. Vse najboljše!

Konzert Kunst öffentlicher Raum Theater