Kategorie: Fotografie

Bodystructures05
„bodystructures“ © Lisa Kainzbauer

Unter dem Titel bodystructures steht die Arbeit der in Wien lebenden Fotografin Lisa Kainzbauer.  Körperideale zu hinterfragen, denn Schönheit ist „mehr als nur auf eine bloße Oberfläche reduzierbar“, war ihr Ziel. Über Facebook meldeten sich über 150 Personen (die meisten davon waren Frauen) die mit ihrer Körpergeschichte ein Zeichen setzen wollten. 8 Frauen stellen auf der Homepage ihre Narben zur Schau und Lisa Kainzbauer sind diese sehr ästhetischen Fotos gelungen. Zusammen mit den Geschichten zu den Fotografien ergibt sich ein Bild abseits von genormter Schönheit, die Narben zeigen auch wie verletzlich und angreifbar wir sind. Es geht um Muttermale, die die persönliche Landkarte des Lebens darstellt, gleich wie sehr intime Aufnahmen von Selbstverletzungen und deren Geschichten bis zu Operationsnarben die es einem manchmal erschweren sich und seinen Körper so anzunehmen wie er ist. Denn auch Narben machen uns zu dem wer wir sind.

Bodystructures12
bodystructures © Lisa Kainzbauer
Bodystructures14
„bodystructures“ © Lisa Kainzbauer

Lisa Kainzbauer (LAChovy) hat an der Graphischen in Wien studiert und widmet sich im Moment der Gestaltung eines Fotobuches zum Thema Schizophrenie. Sie ist professionelle Fotografin und einige Arbeiten sind unter der Homepageadresse LaChovy  erreichbar.

Allgemein Fotografie