Kategorie: Ausstellung

Ausstellung Kunst

Das Schaumbad, eine Ansammlung verschiedener Atelierräumlichkeiten für KünstlerInnen in Graz öffnet aufgrund seines 10jährigen Bestehens seine Pforten und aus diesem Grund sei diesmal einfach mal der Infotext von der Webseite schaumbad.mur.at übernommen:

RENDEZVOUS IM BAD

10 Jahre Schaumbad!

Samstag 1.9. um 19:00 Uhr:
Eröffnung der Ausstellung mit Landesrat Mag. Christopher Drexler

Moderation: Karl Grünling

Von 19.00 – 05.00 Uhr findet zum Jubiläum 10 Stunden am Stück ein fulminantes Programm mit Performances, Acts und Aktionen statt.

Mit: Jojo Emeka / Gäste, DJ Don Finito,  Alexandra Gschiel / Eva Ursprung, Karl Grünling, Richie Herbst, Orhan Kipcak, Stefan Lozar, Keyvan Paydar / Takuto Fukuda, Perspektive, Igor F. Petković / Max Gansberger, Robert Riedl, Stroblak / Michael Jordan / Gäste, The Striggles, Markus Wilfling / Bernd Rehn, zweite liga für kunst und kultur, uvm.

Wir treffen uns zu selten. Immer wieder schicken wir uns Mails und verfolgen uns auf Twitter, Facebook und Co. Aber wann haben wir uns das letzte Mal gesehen? Schluss damit: Wir treffen uns im Bad!

Den 10. Geburtstag des Schaumbads nehmen wir als Anlass für ein
neues Format: Rendezvous im Bad. Künstler*innen werden aus der
„Außenwelt“ ins freie Atelierhaus eingeladen, um hier ganz real mit
Kolleg*innen Hand anzulegen, Gedanken auszutauschen, zu gestalten, zu kochen und gemeinsam an einer besseren, solidarischeren Welt zu arbeiten. Spartenübergreifend, über verschiedene Kulturen und Zugänge hinweg. Solche, die sich schon gut kennen, die sich einmal flüchtig kennen gelernt haben, oder deren Arbeit bewundernd aus der Ferne verfolgt wird. Konkurrenz war gestern, wir gehen es gemeinsam an! Innerhalb dieses im Team kuratierten Micro-Festivals öffnet das Schaumbad die Türen weit, über zehn Tage bilden sich hier kreative Arbeitssituationen. Die Resultate dessen werden am Ende in einer Ausstellung gezeigt.

Künstler*innen in der Ausstellung: Elisabeth Gschiel (AT) & Kate Howlett-Jones (UK/AT), Franz Konrad (AT) & Shir Leib (IL), Stefan Lozar (AT) & David Leitner (AT), Niki Passath (AT) & Francis Willm (FR), Keyvan Paydar (IR/AT) & Takuto Fukuda (JP/CA), Igor F. Petković (AT) & Max Gansberger (AT), Marina Stiegler (AT) & Verónica Córdoba (AR), Stroblak (AT) & Michael Jordan (DE), Markus Wilfling (AT) & Bernd Rehn (AT/MX)

Kuratiert von Iris Kasper und Stefan Lozar

Ausstellungsöffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 14:00 bis 19:00 Uhr und nach Vereinbarung

Ausstellung und Veranstaltungsreihe im Rahmen des Architektursommer Graz.

Programm:

Mittwoch 15.08. von 10:30 bis 18:30 Uhr: Workshop „FEM.CLAY / ARCHAIC MEETS CONTEMPORARY“
Empowernder Modellier-Workshop mit Verónica Córdoba (AR) und Marina Stiegler (AT)
Inspiriert von der Formen- und Symbolsprache weiblicher Figurinen
lateinamerikanischer und präkolumbianischer Kulturen werden wir persönliche kleine Figurinen aus Ton modellieren. Die Werke werden nach einer Trocknungsphase gebrannt und können dann mitgenommen werden.
€ 70.- Kurskosten zuzüglich € 10.- pro Person für Material/Brennkosten
Anmeldung bis zum 12.08.
Marina Stiegler: marinaonearth@gmx.at/ Tel: 0650-2001783

Donnerstag 23.08.2018 von 10:00 bis 15:00 Uhr: Workshop „THERAPIE SCHWEISSEN“
Workshop mit Franz Konrad und Stefan Lozar
Der etwas andere Schweisskurs für Anfänger*innen und interessierte Menschen, die neben praktischen Übungsbeispielen und ein wenig Theorie auch mit etwas Selbstgemachtem, wie einem Möbelstück, nachhause gehen.
€ 50.- Kurskosten. Bitte am besten in einem Overall und mit geschlossenem Schuhwerk kommen, dicke Handschuhe und Schutzbrille wären von Vorteil.
Anmeldung bis zum 16.08.
Stefan Lozar: 7lozi1@gmx.at / Tel: 0699/18172605

Dienstag 21.08.2018 um 19:00 Uhr: Eröffnung der Worklabs
Offene Diskussionsplattform
Painting the Sound – Live Performance von Georg Dinstl und Band „Love Icons“
Dj Liquid Sky and friends

Sonntag 30.09.2018 um 11:00 Uhr: ART BRUNCH IM BAD
Künstler*innengespräche und Führung durch die Ausstellung
13:00 Uhr: WÄLDER oder lieder vom sozialen abstieg
eine Performance von zweite liga für kunst und kultur

Samstag 06.10.2018 von 17:00 bis 1:00 Uhr: FINISSAGE UND ORF – LANGE NACHT DER MUSEEN
18:00 und 20:00 Uhr: Ausstellungsrundgang
17:00 bis 1:00 Uhr: Risograd – Offene Druckwerkstatt
21:00 bis 1:00 Uhr: konzeRRRt und Dj-Line / hosted by Grrrls 

Mit Unterstützung von Bundeskanzleramt Kunst, Stadt Graz Kultur, Land Steiermark Kultur, Bezirksrat Gries.

Beteiligte KünstlerInnen: Alexandra Gschiel, Edda Strobl, Elisabeth Gschiel, Eva Ursprung, Franz Konrad, Igor F. Petković, Iris Kasper, Karl Grünling, Keyvan Paydar, Marina Stiegler, Markus Wilfling, Niki Passath, Orhan Kipcak, risograd, Robert Riedl, Stefan Lozar, zweite liga für kunst und kultur

Ausstellung Kunst Medienkunst

vielleicht eine Anregung für mich wieder mal ins Museum zu gehen…?

jukebox-Web-Keyvisual-620x349px-ohne-logo

Ein jüdisches Jahrhundert auf Schellack und Vinyl

1887 revolutionierte der deutsch-jüdische Emigrant Emil Berliner von den USA aus die Populärkultur. Mit seiner Erfindung des Grammophons und der Schallplatte begann das Zeitalter der globalen Massenunterhaltung. 100 Jahre lang waren Schellack und Vinyl die Tonträger der großen Emotionen, der Utopien und Katastrophen, der Illusionen und Hoffnungen des 20. Jahrhunderts. Sie sind zugleich ein Produkt jüdischer Musikschaffender und ein Spiegel jüdischer Geschichte. Jukebox. Jewkbox! ist eine Reise durch die Welt der Musik, die manches Leben verändert hat.

Eröffnung: Mi, 07.02.2018,18 Uhr
Ausstellungsdauer: 08.02. – 23.04.2018 

Wo? GrazMuseum, Sackstraße 18, 8010 Graz
Eine Ausstellung des Jüdischen Museum Hohenems.
Kurator: Hanno Loewy (Hohenems), Gestaltung: atelier stecher (Götzis)
Umsetzung GrazMuseum: Annette Rainer, Martina Zerovnik

Ausstellung

In Frankreich, in der kleinen Stadt Angoulême findet gerade das größte Comicfestival Europas statt. Zwischen dem 25. und 28 Jänner kann man sich beim Festival International de la Bande Dessinée Comics, Graphic Novels und alle Spiel- und Lesearten dazwischen zu Gemüte führen. Eine Longlist für den begehrten großen Preis des Festivals gibt es auch. Einige der Titel sind bereits auf Deutsch erschienen oder für das kommende Jahr angekündigt, nähere Infos finden sich auf comic.de

nextcomic_plakat

Die kleinere Spielart für Österreich ist das NEXTCOMIC Festival in Oberösterreich. Dieses findet 2018 in Linz, Alkoven, Steyr, Steyrmühl & Traun statt. Das Motto dieses Jahr ist die Umdeutung bzw. Neuinterpretation des bekanntesten Werkes von Lewis Caroll „Alice im Wunderland“. Dazu gibt es Workshops und KünstlerInnen sind dazu aufgerufen im Festivalzentrum OÖ. Kulturquartier  (Linz) einzelne Kapitel von Alice im Wunderland künstlerisch zu adaptieren bzw. zu interpretieren.

Daneben bietet das ambitionierte Festival das Vertiefen und Schmöckern in die vielfätige Welt der Comickunst.

 

Das NEXTCOMIC-Festival zeigt die Comickunst abermals von ihrer vielfältigen Art – von Graphic Novels, Kunstcomics, digitalen Comics, über Artverwandtes wie Graffiti, Illustration, Karikatur, Cartoon, Animationsfilm.

Internationale ComiczeichnerInnen wie Akvile Magicdust aus Litauen, Moki (Deutschland) oder die studierte Malerin und Filmemacherin Maya Yonesho (Japan) werden zugegen sein. Ein weiterer Schwerpunkt sind Comics und Karikaturen aus Österreich. Hier werden KünstlerInnen wie Jackyl White & Eggy, Eva Teissl aka Johnny Geiger, Jasmin Rehrmbacher, die Ortweinschule Graz oder die Lohnzeichnergilde ebenfalls Werke zum Festivalmotto „Next to Alice“ abliefern.

NEXTCOMIC Eröffnung DO 15. März 18 Uhr im Festivalzentrum OÖ Kulturquartier, Ursulinenhof, Linz. Austellungsdauer: 16. – 24. März 2018 Homepage: http://www.nextcomic.org/ 

Ausstellung Kunst